Frühlingsmode 2013: Bunt, elegant und feminin

Die beste Nachricht vorweg: In modischer Hinsicht gibt es in diesem Frühling nur sehr wenige Fettnäpfchen. Die Lieblingsteile aus der vergangenen Saison können weiterhin getragen werden, dürfen aber mit modischen Neuerungen spielerisch kombiniert werden.

Die Pflicht im Frühling 2013: Schwarze und weiße Basics gehören in jeden Schrank!

Frühlingsmode 2013

Frühlingsmode 2013: Hier von Nü by Staff-Woman

Dazu gehören ein paar schlichte Tops, mindestens ein schlichter Rock, der maximal knielang sein sollte sowie Leggings, gern auch im angesagten Leder-Look. Weiße Leggings sind ein toller Eyecatcher, doch betont diese Farbe selbst das kleinste Pölsterchen. Vor dem Kauf ist also ein kritischer Blick in den Spiegel unerlässlich.

Anzeige:

Die Norweger-Leggings sollten allerdings bis zum ersten Weihnachtsmarkt im Kleiderschrank bleiben, denn wer möchte den Winter noch länger mit sich herumtragen?
Ergänzt wird die Grundausstattung von engen Jeans und einem schwarzen Blazer, ganz im Stil der 1980er mit Schulterpolstern und glänzendem Revers.

 

Die Kür in der Frühlingsmode: Knallige Farben, Blümchenmuster, frecher Materialmix!

Frühlingsmode 2013 für DamenDie Popularität figurnaher Schnitte flaut 2013 keineswegs ab, sondern wird noch mit mancher Überraschung aufwarten.
Röhrenjeans und Chino Hosen bringen auch in dieser Saison wieder Farbe an die Beine, beginnend bei zarten Pastelltönen wie Mint oder Flieder bis hin zu knalligem Grün, Rot, Blau oder gar einem schrillem Neon-Look.
Blümchenmuster auf dem frühsommerlichen Kleid sind noch immer en vogue, Shirts und Blusen indes sollten wieder in der schlichteren, einfarbigen Variante gewählt werden.

Ob Hose oder Shirt, der Materialmix innerhalb eines Kleidungsstückes war selten mutiger als jetzt. Zarte Spitze trifft auf rockiges Leder, Baumwolle mit süßem Blümchenmuster steht im Kontrast zum schwarzen Lackleder und viele Applikationen sind so großflächig wie nur möglich.

Feminin und selbstbewusst: Die persönliche Note!

Der Schlabberlook erlebte in der vergangenen Saison nur eine kurze Blüte und ist nun fast völlig verschwunden. Jetzt kommen elegante, feminine Schnitte und die dazu passende Schuhmode. In Pumps, Stiefeln oder Sandaletten geht es wieder hoch hinaus, vom Stiletto bis zum Keilabsatz ist alles zu finden.
Auch naturverbundene Damen werden glücklich, denn der Ethno-Style ist zurück! Schuhe und Stiefel in erdigen Farben und mit Perlen oder Fransen lassen Wildwest-Romantik aufkommen.
Insgesamt bildet die Schuhmode in dieser Saison einen farblichen Kontrast zur Kleidung, denn die kräftig-bunten Farben der vergangenen Saison werden ersetzt durch sanfte, helle Pastellfarben oder das neutrale Schwarz.
Wer auffallen möchte, findet dafür Schuhe in diversen Metallic-Tönen von Bronze bis Gold.

Fazit: Bunt, elegant und feminin!

Schlichte Oberteile, bunte Chinos und elegante Schuhe sind in diesem Frühling 2013 genau die richtige Wahl!


Anzeige:


Frühlingsmode 2013: Bunt, elegant und feminin: Erfahrungen, Meinungen, Testberichte, Fragen und Antworten

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

Previous post:

Next post: