Reitmode

Reitmode gefällt Ihnen? Zeigen Sie es mit einem Like!
Reitmode

Reitmode Model. Sonderedition von Massimo Dutti.

Reitmode ist Bekleidung, die speziell für den Reitsport gemacht wird. Für die speziellen Anforderungen durch das Reiten werden zum Teil besondere Kleidungsstücke benötigt, insbesondere Reithosen, Stiefel, Handschuhe und Helme.

Reithosen

Reithosen zeichnen sich durch einen Schnitt aus, bei dem an der Innenseite der Beine keine Nähte verlaufen, weil diese oftmals zu Scheuerstellen führen, insbesondere bei langen Ritten. Stattdessen sind Reithosen häufig am Innenbein mit Leder besetzt, entweder bis zum Knie oder komplett, also mit einem sogenannten Vollleder-Besatz.

Anzeige:

Reithosen

Reithosen für Damen mit Vollbesatz „Equi-Thème Pro“.

Wofür man sich letztlich entscheidet, hängt von individuellen Vorlieben ab. Vollleder bietet einen sichereren Halt im Sattel, während Knieleder einen flexibleren Sitz erlaubt, was gerade bei Jungpferden mit schlechter Balance oder Gangpferden von Vorteil sein kann.

Oberbekleidung

Für Reiter gibt es natürlich auch spezielle Oberbekleidung, zum Beispiel T-Shirts, Pullover, Westen und Jacken oder Regenmäntel. Reitmäntel sind meistens geschlitzt und können bei Bedarf mit Druckknöpfen geschlossen werden, damit sie unterm Reiten nicht nach oben rutschen.

Sicherheit

Neben einem bequemen Sitz auch auf langen Ritten muss bei Reitmode immer der Sicherheitsaspekt mit bedacht werden: Bei Stürzen darf die Bekleidung zu keinen Verletzungen führen, das Pferd darf durch die Bekleidung nicht scheuen und die Kleidung sollte einen korrekten Sitz im Sattel fördern.

Worauf muss man beim Reitmode Kauf achten?

Reitmode

Reitmode für Damen von Esperado.

Deshalb gibt es einige wichtige Grundregeln für Reitmode: Die Kleidung darf keine harten oder Spitzen Kanten oder Besätze, zum Beispiel mit Nieten, aufweisen.

Auch sollte die Kleidung bei Bewegungen nicht rascheln, weil sich ein Pferd sonst erschrecken könnte.

Prinzipiell sollte die Kleidung sehr eng anliegen: So können keine Kleidungsteile das Pferd unerwartet berühren und gerade bei Geländeritten kann sich die Kleidung nicht an Ästen oder Sträuchern verfangen. Darüber hinaus sollte besonders im Reitunterricht auf einen Bekleidung geachtet werden, die so eng anliegt, dass der Reitlehrer den Sitz des Schülers beurteilen kann.

Gürtel gehören generell nicht zur Reitmode, sie stellen eine zu große Gefahr dar, dass der Reiter damit beim Sturz am Pferd hängen bleiben und mitgeschleift werden könnte.

Speziell für Sport- und Wanderreiter ist atmungsaktives Material bei der Kleidung wichtig, auch nach Stunden zu Pferde sollte sich die Bekleidung auf der Haut noch angenehm anfühlen und den Reiter nicht wund scheuern. Hat man keine Reithalle zur Verfügung oder geht generell viel ins Gelände, empfiehlt es sich bei der Oberbekleidung Wert auf Wasserfestigkeit zu legen.

Auch wenn Reitbekleidung generell eng anliegen sollte, ist es wichtig, dass man zumindest eine Tasche hat, schließlich reiten die wenigsten andauernd mit Satteltaschen, und ein Handy sollte auf Ausritten immer dabei sein.

Reitmode Trends 2015

Reitmode 2015

Reitmode für Damen und Herren von Massimo Dutti

Während früher Reitbekleidung in gedeckten Braun- oder Grautönen in war, darf Reitmode mittlerweile wesentlich bunter sein. Bei Bekleidung für Geländeritte hat dies durchaus auch einen Sicherheitsaspekt als Hintergrund: In der Dämmerung oder im Falle eines Sturzes wird man in hellen Farben oder mit Reflektoren auf der Oberbekleidung wesentlich leichter gesehen.

Traditionell bestand Reitmode oft aus Baumwolle mit Teilen aus Leder, doch heute kommen, besonders im gehobeneren Preissegment, auch viele hochwertige Kunstfasern zum Einsatz, zum Beispiel Materialien wie Gore-Tex, die wasserabweisend und dennoch atmungsaktiv sind.

Turnierkleidung

Bei der Turnierkleidung jedoch gilt nach wie vor: Weiße Bluse, schwarzes Sakko, weiße Hose und schwarze Stiefel. Im Freizeitsport-Bereich allerdings werden die Vorschriften mittlerweile durchaus lockerer ausgelegt, oftmals sind auf Turnieren nun auch Sakkos in dunklen Blautönen oder hellgraue Hosen zu sehen.

Partnerlook Reiter und Pferd

Reitmode Pikeur

Reitmode von Pikeur

Ein relativ neuer Trend ist der Partnerlook von Reiter und Pferd: Trense, Sattelzeug und Reitbekleidung werden farblich und von den Mustern her genau aufeinander abgestimmt, außerdem wird die Bekleidung des Reiters an die Fellfarbe des Pferdes angepasst, zum Beispiel Blautöne bei Schimmeln, Rottöne bei Rappen und verschiedene Grünschattierungen bei Füchsen.

Karos

Dauerbrenner bei den Mustern sind nach wie vor Karos in allen Variationen, wobei derzeit verschiedene Pastelltöne immer beliebter werden. Besondere Akzente können mit Verzierungen aus Straßsteinchen oder bunten Bestickungen gesetzt werden.

Exotische und ausgefallene Reitmode

Natürlich muss Reitmode auch zum Pferd und zum persönlichen Reitstil passen.

So wird im Western-Bereich gerne mit bunten Hemden, Cowboy-Hut, Jeans, Leder-Chaps und Stiefeletten geritten, während die Islandpony-Szene auf Jodhpur-Hose und Strickpulli aus Islandwolle schwört.

In der Barockszene bekommt man durchaus aufwändige Kostüme zu sehen, dort besonders auch Reiterinnen im Damensattel mit Kleidern, und in der südamerikanischen Gangpferdeszene gehören Fransen und Pailletten zur Reitmode dazu.

In Turnierreglements der Spezialreitweisen ist meist ein bestimmtes, typisches Outfit vorgeschrieben, das der jeweiligen Reitkultur entspringt.

Bibi und Tina Reitmode

Reitmode Bibi und Tina

Reitmode Bibi und Tina

Bibi & Tina Reitsportkollektion von HKM für Kinder und Jugendliche und das Pferd. Erhältlich sind z.B. Reithosen, Blousons, Abschwitzdecken, Fliegenhauben und Schabracken.

Bibi & Tina Reitmode günstig bei Amazon bestellen: www.amazon.de/bibi-tina-reitmode

Reitmode in großen Größen, XXL Reitbekleidung in Übergrößen

In Online Shops wie sport-xxl-mode.de, kraemer-pferdesport.de, reitsport-vetter.com und big-horseandrider.de gibt es auch Reitmode für Damen und Herren in großen Größen.


Anzeige:


Reitmode: Erfahrungen, Meinungen, Testberichte, Fragen und Antworten

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment